Don't Miss

Mischfonds – Gewinner in der Krise

By on 14. Oktober 2009

Mischfonds versprechen eine planbare Risikokalkulation und gelten im Vergleich zu reinen Aktienfonds als sicherer. Besonders die flexible Gewichtung der Anlageanteile hat sich in Zeiten der Wirtschaftskrise als erfolgreiche Strategie erwiesen.

Sinkende Aktienkurse können die eigenen Anlagen schnell gefährden. Mischfonds bieten unterschiedliche Möglichkeiten um die Risiken des Börsenmarktes abzufedern.

Mischfonds – Balance zwischen Sicherheit und Risiko

Mischfonds bestehen aus einer Zusammenstellung von risikoarmen Anlagen wie Renten- oder Geldmarkttiteln und renditestärkeren Aktien. Damit lässt sich das Risiko im Vergleich zu anderen Investmentfonds besser den eigenen Zielen und der Marktlage anpassen. Das Verhältnis der beiden Bestandteile ist dabei von Fond zu Fond unterschiedlich. Konservative Mischfonds setzen auf einen geringen Anteil an Aktien, der etwa bei einem Drittel liegt. Dynamische Mischfonds hingegen verfügen meist über einen Aktienanteil von etwa 70 Prozent. Renditechancen und Risiko steigen dabei gleichermaßen.

Flexible Mischfonds – Die Marktlage bestimmt den Mix

Eine dritte Variante sind sogenannte flexible Mischfonds, bei denen der Aktienanteil je nach Marktlage zwischen 0 und 100 Prozent schwankt. Flexible Mischfonds haben demnach die besten Chancen, auf Veränderungen im Kapitalmarkt schnell reagieren zu können. Bei schlechter Marktlage werden sichere Anleihen stärker gewichtet, bei positiver Entwicklung hingegen der Anteil renditestarker Aktien erhöht. Nicht zuletzt deswegen erfreut sich diese Anlageform in Krisenzeiten besonderer Beliebtheit. Das Anlagerisiko wird minimiert und man behält trotzdem die Möglichkeit, bei einer Besserung der Marktlage schnell wieder von steigenden Aktienkursen profitieren zu können. Sogenannte Targetfonds schliesslich sind eine Sonderform flexibler Mischfonds. Targetfonds verfügen über eine feste Laufzeit und orientieren sich an einem anvisierten Kapitalertrag am Laufzeitende. Zu Beginn wird stärker in risikoreiche Wertpapiere investiert, gegen Ende der Laufzeit hingegen in stabile Geldanlagen. Welche dieser Modelle die geeigente Form für die eigenen Investitionen ist, muss jeder Anleger für sich selbst entscheiden und dabei die eigene Risikobereitschaft und die augenblickliche Marktlage berücksichtigen. Eine Übersicht über die unterschiedlichen Mischfonds findet sich hier.

2 Comments

  1. Börsenprofi

    17. Oktober 2009 at 23:27

  2. Börsenspiel

    3. November 2009 at 19:02

    Also gerade seit einem Jahr lohnen sich Fonds glaube ich wieder, da sie nun vermehrt Anteile kaufen.

    Also wenn Ihr Lust auf ein Börsenspiel habt dann ist hier die richtige Website:)

    http://www.boersenpoint.de/pages/boersenspiel/

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.