Don't Miss

Apple Rückzug von der Börse trotz gutem Aktienkurs in Frankfurt

By on 20. August 2009

Der Apple Rückzug von der Börse Frankfurt erschüttert die Anleger. Da keine Gründe genannt wurden, ist der Raum für Spekulationen weit geöffnet.

Das Apple den Rückzug von der Börse bekannt gibt, hat am Dienstag, den 18.08.2009 die Anleger in Frankfurt schockiert. Der Konzern entzog der Frankfurter Börse die Zulassung zum Handel mit dessen Aktien, ist aber weiterhin an der Technologiebörse Nasdaq in den USA vertreten. Auch wird man die Apple Aktien im unregulierten Freiverkehr erhalten können. Es kann nur darüber spekuliert werden, warum sich Apple aus Frankfurt zurück zieht, denn Gründe wurden von Unternehmensseite nicht bekannt gegeben.

Apple Rückzug von der Börse: Keine Gründe genannt

Noch im letzten Jahr wurde die Apple Aktie als „krisenresistent“ bezeichnet, der Entschluss, sich nun aus dem Aktienmarkt in Frankfurt zurück zu ziehen, kommt daher überraschend. Die Produkte des Computerunternehmens erfreuen sich ebenfalls einer langanhaltenden Begeisterung seitens der Kundschaft. Neben dem Mac und dem iPod, hat vor allem das iPhone in den letzten Jahren zu tumultartigen Verkaufsveranstaltungen geführt.

Auch die Entwicklung der Aktien kann nur mit positiv beschrieben werden. Auch wenn der Kursverlauf Ende 2008 durchhing, stieg er kurz darauf wieder steil an und befindet sich nun auf dem gleichen Stand, wie vor der Börsenkrise im letzten September. Mit einem aktuellen Kurs von 116,27 und einem Plus von 0,98 Prozent stehen die Appleaktien bei Leibe nicht schlecht da.

Der Aktienkurs in Frankfurt verläuft gut

Man vermutet hinter diesem Schritt des Elektronikkonzerns den Versuch, gleichzeitig verschiedene Vorteile zu nutzen. So ist der regulierte Markt für Apple vor allem mit Pflichten rund um Informationen und Veröffentlichungen, wie Jahresberichten und Bilanzen, verbunden, die so nun eingespart werden.

Die Konzentration auf die US Branchen und Märkte macht Deutschland für das Unternehmen zusätzlich uninteressanter. Allerdings können deutsche Anleger im Freiverkehr und natürlich auch in Amerika weiter mit den Aktien von Apple handeln.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.