Don't Miss

Virales Marketing – so haben Sie Erfolg

By on 25. Januar 2014

Es ist zugleich die älteste und eine der modernsten Formen der Bekanntmachung des eigenen Angebots: das virale Marketing. Statt selber aktiv Werbung zu betreiben setzt man darauf, dass zufriedene Kunden und andere interessierte Menschen die eigene Botschaft weitertragen. Diese Variante ist nicht nur kostengünstig sondern zudem ungleich erfolgreicher.

Beim Marketing ist Vertrauen Gold wert

Der große Vorteil von viralem Marketing ist, dass keine Werbebotschaften verbreitet werden sondern die Information im Wege der klassischen Mund zu Mund Propaganda mit eigenen Worten weitergetragen wird. Dies schafft bei Konsumenten ein deutlich höheres Maß an Vertrauen. Während Testimonials in TV-Spots meist gekünstelt wirken und keine persönliche Beziehung zum vorgezeigten Kunden besteht, haben private Äußerungen von Freunden oder Bekannten ein weit höheres Gewicht. Denn diese werden für die Kundgabe ihrer Meinung nicht bezahlt und müssen folglich tatsächlich vom betreffenden Produkt bzw. der Dienstleistung überzeugt sein. Insofern gibt es für Unternehmen kaum eine bessere Werbung als zufriedene Kunden, die sich als solche öffentlich zu erkennen geben.

Das Web 2.0 bietet Chancen

Während früher das persönliche Weitertragen von Erfahrungen mit bestimmten Produkten zumeist örtlich begrenzt war, bieten die sozialen Netzwerke des Web 2.0 heutzutage neue Möglichkeiten für ein effektives überregionales virales Marketing. Denn Facebook, Twitter und Co. leben gerade davon, dass möglichst viele Menschen sich zu möglichst vielen Dingen äußern. Hier gilt es für Unternehmen anzusetzen und sich entsprechend zu positionieren. Eine Präsenz auf den wichtigsten Plattformen ist inzwischen unverzichtbar. Gleiches gilt für eine eigene auf aktuellem Stand gehaltene Homepage um die verschiedenen Internetangebote optimal miteinander zu verknüpfen. Dabei geht es nicht nur um die Veröffentlichung eigener Informationen oder die Veranstaltung von Gewinnspielen. Viel wichtiger ist die Aufnahme des Dialogs mit den Kunden. Denn anders als postalische Mailings oder Callcenter machen die sozialen Netzwerke ein Dialogmarketing möglich, welches diesen Namen auch tatsächlich verdient.

Den Austausch unter den Kunden fördern

Der wichtigste Aspekt beim viralen Marketing ist der Nutzen für den Kunden. Nur was besonders interessant oder kreativ ist hat im Netz die Chance, weitergeleitet zu werden. Außerdem sollte das betreffende Angebot kostenlos sein. Denn kostenpflichtige Angebote haben im Netz nur in den seltensten Fällen eine Chance. Wer diese einfachen Regeln beherzigt, dessen Botschaft verbreitet sich in der Regel schnell oder großes eigenes Zutun.

Picture: Thinkstockphotos, iStock, violetkaipa

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.