Don't Miss

Wer bekommt den Zuschlag für die Postbank?

By on 25. März 2008

Insider sehen die Allianz beim Rennen um die Kauf der Postbank vorn.

Ein wichtiges Argument für das Versicherungsunternehmen nennt das Handelsblatt: Der Börsenwert von 50 Milliarden Euro macht das höchstbewertete Unternehmen Deutschlands wenig anfällig für feindliche Übernahmen aus dem Ausland. Das ist bei der Commerzbank mit einem Wert von nur elf Milliarden Euro nicht unbedingt der Fall. Für den Bund handelt es sich um eine strategische Entscheidung; der Käufer der Postbank soll als zweiter „nationaler Champion“ im Bankensektor neben der Deutschen Bank aufgebaut werden. Die hierzulande sehr fragmentierte Finanzbranche könnte einen solchen wohl gut gebrauchen.

Auf der Ebene der operativen Geschäfts würde eine Fusion mit der Allianz ein Zusammgehen mit deren Tochterunternehmen Dresdner Bank bedeuten. Seit 2007 hat die Postbank bereits eine Vertriebspartnerschaft mit dem Versicherungsanbieter Huk Coburg. Die Huk ist nun ein Konkurrent der Allianz. Vielleicht könnte dies ein Problem für eine Übernahme sein. Die Postbank gehört zur Zeit noch mehrheitlich (genau genommen zu 50% plus einer Aktie) der Post AG. Der Staat hat noch Aktien, seit 2005 aber nicht mehr die Aktienmehrheit. Daher entscheidet auch nicht das Wirtschaftsministerium, sondern die Bank selbst über ihren Fusionspartner. Als Berater hat der Vorstand die amerikanische Investmentbank Morgan Stanley eingesetzt.

Die Postbank ist stark im Privatenkundengeschäft engagiert und mit 14,5 Millionen Kunden und 850 Fillialen (Wikipedia) eines der größten deutschen Bankhäuser. Durch einen Zusammenschluss mit der Dresdner würde die größte deutsche Filialbank geschaffen werden. Die Aktie der Postbank war erst im September 2006 in den DAX aufgenommen worden. Die Papier stand zuletzt bei 58,10 Euro. Von der Kreditkrise ist das Institut fast nicht betroffen worden. Im Verlauf der letzten Monate hat sich nur ein unwesentlicher Kursverlust ergeben, und im 6-Monats-Vergleich steht die Aktie deutlich im Plus.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.