Don't Miss

Quartalszahlen von Hugo Boss

By on 7. November 2007

Hugo Boss glänzt mit guten Quartalszahlen

Nach den Hiobsbotschaften an den Finanzmärkten, wie der Immobilienkrise, freuen sich die Börsianer jetzt über die Veröffentlichung von guten Quartalsergebnissen.

Positive Erscheinung auf dem Börsenparkett ist Hugo Boss, gelang es der Nobelmarke doch, ihre Gewinnerwartungen noch zu übertreffen und dem Rekordjahr 2006 ein weiteres folgen zu lassen. Währungsbereinigt kann Hugo Boss mit einem Umsatzplus von neun Prozent aufwarten. Damit entsprach der Gesamtumsatz des Unternehmens etwa 1,3 Milliarden Euro.

Der Gewinn stieg auf 212 Millionen Euro, dies entspricht einem Wachstum von 14 Prozent. Für einen Großteil des Wachstums zeigt sich die Sparte Womenwear verantwortlich. Dort wuchsen die Umsätze um 32 Prozent. Diese Zahlen belegen, dass es Hugo Boss nach kurzer Zeit gelungen ist, auch auf dem umkämpften Markt für Frauenbekleidung Fuß zu fassen. Lange Zeit verband man mit dem Namen Hugo Boss lediglich Männerbekleidung und -parfüm. Während man sich auf dem Parfümmarkt bereits mit markanten Frauendüften etablieren konnte, kann die erfolgreiche Positionierung bei der Frauenbekleidung ebenfalls als Erfolg bezeichnet werden.

Größter Wachstumsmarkt für die Marke Hugo Boss bleibt China. Hier konnte der Umsatz um satte 33 Prozent gesteigert werden. Aber selbst die Zuwächse europaweit mit sechs Prozent und deutschlandweit mit vier Prozent sind beachtliche Erfolge. So ist es nicht verwunderlich, dass der Börsenkurs der Hugo Boss Aktie ein Gewinner des Tages ist.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.