Don't Miss

Kreditkarten Vergleich – Debit-Card, Charge-Card und die Credit-Card

By on 16. Februar 2010

Es gibt drei unterschiedliche Formen von Kreditkarten: die Debit-Card, Charge-Card und die Credit-Card. Ein Kreditkarten Vergleich lohnt sich auf jeden Fall. Bei der Credit-Card wird nach dem herkömmlichen Kreditkartenzahlungssystem verfahren und sie stellt aus diesem Grund in Deutschland die klassische Kreditkarte dar.

In Deutschland wird am häufigsten die Charge-Card verwendet, bei der man monatlich eine Auflistung der Umsätze erhält. Hier werden alle monatlichen Ausgaben summiert und in einer Summe vom Girokonto des Kreditkarteninhabers per Lastschriftverfahren in der Regel nach 30 Tagen abgebucht.

Die Periode zwischen Belastung des Kontos und Abbuchung beträgt höchstens 5 Wochen. Während dieser Periode fallen keine Zinsen an. Bei einer Credit-Card ist es möglich, den Betrag auch in Raten zu bezahlen. Debit-Cards funktionieren genauso wie EC-Karten, die Abbuchung eines Zahlungsbetrages erfolgt entweder direkt oder innerhalb weniger Tagen. In Deutschland basiert jede herkömmliche Kreditkarte auf einem revolving credit. Es wird monatlich nicht die volle Summe abgebucht, sondern entweder eine im voraus vereinbarte Rate oder ein prozentualer Anteil der Summe. Das Angebot von Revolving-Kreditkarten ist seit Mai 2009 nicht mehr auf Banken limitiert. Im Jahr 2008 kamen 5,2 % aller Umsätze im deutschen Einzelhandel aufgrund von Kreditkarten zu Stande.

 Kreitkartenlimit – Anforderungen an die Einkommens- und Vermögensverhältnisse

Eine Kreditkarte ist inzwischen nicht mehr vermögenden Klienten vorbehalten, denn die Kreditkartengesellschaften haben die Anforderungen an die Einkommens- und Vermögensverhältnisse ihrer Klienten gelockert . Einige Banken bieten Kunden zum Girokonto auch eine kostenfreie Kreditkarte an. Darüber hinaus ist es möglich, mit einer Kreditkarte weltweit Bargeld an Geldautomaten mit einer PIN abzuheben, was bei einigen Anbietern kostenfrei ist. Mit einer Kreditkarte besteht die Möglichkeit im Handel bei allen Akzeptanzstellen mit passendem Akzeptanzlogo zu bezahlen. Auch im Ausland werden Kreditkarten als bequeme und aus diesem Grund als bevorzugte Zahlungsmittel betrachtet, denn sie ermöglichen die Bezahlung auch mit fremder Währung . Wer eine Kreditkarte online beantragt, der kann von mehreren Vorteilen profitieren. Als Kreditkarten werden auch sog. Prepaid-Kreditkarten bezeichnet. Mit diesen Kreditkarten können Käufe aber nur bei genügendem Guthaben auf dem Konto durchgeführt werden. Bei einer Prepaid-Kreditkarte besteht die Möglichkeit immer wieder Guthaben an einem Bankautomaten auf die Karte aufzuladen und damit zu zahlen. Bei einer Prepaid-Kreditkarte hat der Karteninhaber immer völlige Kostenkontrolle. Prepaid-Kreditkarten sind beispielweise für Jugendliche geeignet. Darüber hinaus kann man eine Prepaid-Kreditkarte auch bei negativer Schufa erhalten.

One Comment

  1. Der-Banker.de

    4. März 2010 at 18:18

    Zu:
    …wie EC-Karten, die Abbuchung eines Zahlungsbetrages erfolgt entweder direkt oder innerhalb weniger Tagen.

    Das ist dann die sogenannte DailyCharge

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.