Don't Miss

iPhone-Vertrieb: Apple einigt sich mit China Mobile

By on 20. Januar 2014

Der US-amerikanische Technikkonzern Apple und der chinesische Mobilfunkanbieter China Mobile verhandelten lange, nun einigten sie sich auf eine spektakuläre Kooperation: Das asiatische Unternehmen vertreibt künftig Smartphones der Amerikaner. Apple verspricht sich einen hohen Umsatzgewinn auf dem attraktiven Wachstumsmarkt.

Erfolg für Apple: Kooperation mit weltgrößtem Mobilfunkprovider

Mit Anbietern wie China Telecom und China Unicom arbeitet Apple bereits zusammen, es fehlte mit China Mobile aber noch der Marktführer des Landes und damit der Welt. Laut eigenen Angaben verfügt der Konzern über 780 Millionen Kunden, ein riesiges Potenzial für Apple. Nach teilweise zähen und jahrelangen Verhandlungen haben die beiden Unternehmen einen Vertragsabschluss mit mehrjähriger Laufzeit erzielt. Ab 17. Januar bietet China Mobile die Apple-Smartphones iPhone 5s und iPhone 5c an. Den Durchbruch brachten Lösungen für zwei Probleme, welche die Vereinbarung so lange hinausgezögert hatten:

Apple forderte eine Mindestgarantiezeit für die Modelle, China Mobile weigerte sich. Nun haben die beiden Partner einen Kompromiss erzielt.
China Mobile nutzte bisher einen eigenen Mobilfunkstandard, welcher für die Apple-Smartphones nicht taugte. Vor Kurzem genehmigte die zuständige Staatsbehörde die Verwendung des 4G-Standards, der den Betrieb der US-amerikanischen Smartphones ermöglicht.

China: Umkämpfter Markt mit großem Umsatzpotenzial

Weit über eine Milliarde Menschen leben in China, viele davon besitzen modernste Mobilfunk-Technologie. Für internationale Unternehmen wie Apple ergeben sich dadurch enorme Absatzchancen. Um diese zu realisieren, müssen sie mit einheimischen Providern kooperieren. Der Vertragsabschluss heißt aber nicht, dass der US-Konzern in den nächsten Jahren Marktführer in China werden kann. Die allermeisten Chinesen kaufen günstige Smartphones von Produzenten aus dem eigenen Land. Dazu zählen neben international beliebten Marken wie Lenovo und ZTE viele Firmen, die außerhalb Chinas niemand kennt. Doch schon geringe Zugewinne an Marktanteilen führen angesichts der zahlreichen Einwohner zu einem massiven Umsatzplus. Apple zielt dabei vor allem auf technikbegeisterte und wohlhabende Bewohner der Metropolen.

Apple dürfte Marktanteile ausbauen, aber große Konkurrenz

Der Kooperationsvertrag mit China Mobile wird Apple einen deutlichen Umsatzzuwachs bescheren. Den US-Amerikanern geht es nicht darum, die Marktführerschaft anzustreben. Ihnen genügt bereits der Verkauf mehrerer Millionen ihrer teuren Modelle, um ihren Gewinn deutlich in die Höhe zu treiben. Der Kurs der Apple-Aktie stieg nach der Verkündung des Deals um über drei Prozent.

Fotourheber: bloomua – Fotolia

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.