Don't Miss

Goldpreis im Aufwind: Ist Gold wieder eine solide Geldanlage?

By on 22. Februar 2014

Nach langen Jahren des Wertzuwachses brach der Goldkurs im Sommer 2013 massiv ein. Ursachen dafür war nicht nur eine starke Verringerung der Nachfrage, sondern auch die enorme Verkaufsbereitschaft von Verbrauchern, welche auf Grund des zeitweise hohen Goldkurses vorhandene Goldvorräte zu Geld machten. Anfang 2014 zeigt der Goldkurs eine erste Erholung. Ist diese von Dauer?

Wodurch wurde das Dreimonatshoch ausgelöst?

Das Dreimonatshoch des Goldpreises in Höhe von 1290 Dollar zeigt zwar eine deutliche Erholung des Edelmetallwertes, liegt aber immer noch deutlich unterhalb der Höchststände aus dem Jahr 2013 mit deutlich mehr als 1400 Dollar. Für den neuerlichen Kursgewinn geben Experten vorwiegend zwei Gründe an: Das chinesische Neujahrsfest führt regelmäßig zu einer erhöhten Goldnachfrage, da Goldschmuck das wichtigste Geschenk zu diesem Fest darstellt. Des Weiteren hielt Janet Yellen, neue Vorsitzende der US-Notenbank Fed, ihre Antrittsrede und gab an, den Kurs ihres Vorgängers fortsetzen zu wollen. Diese Mitteilung wurde einerseits erwartet, verstärkte andererseits die Bereitschaft der Großanleger, wieder in Edelmetalle und besonders in Gold zu investieren.

Die Nachfrage nach Schmuck wirkt sich auf den Goldpreis aus

Für die Schmuckherstellung wird mehr Gold als für die Prägung von Goldbarren und die Industrie verwendet. Die hohen Goldkurse des Jahres 2013 haben zahlreiche Besitzer nicht mehr getragener Schmuckstücke veranlasst, diese einem Goldankauf anzubieten. Durch die ungewöhnlich hohe Anzahl der Privatverkäufe stieg das Angebot an Gold auf dem Markt deutlich an, während Investoren angesichts der niedrigen Inflationsrate weniger als üblich in das Edelmetall investierten. Derzeit zeigt sich in mehreren Ländern eine leichte Tendenz zu höheren Geldentwertungen, so dass Gold verstärkt als Anlageprodukt nachgefragt wird. Mit einer weiteren Marktüberschwemmung durch Privatverkäufe ist nicht zu rechnen – die meisten Verbraucher haben sich schon in der Hochpreisphase des Jahres 2013 von ihren Goldvorräten getrennt. Sollten Sie also noch Gold zu Geld machen wollen, eignet sich diese Zeit gut. Weitere Infos finden Sie zum Beispiel auf http://www.goldankauf-haeger.de.

Gold ist eine langfristige Anlage

Dass sich der Goldkurs im Jahr 2014 von seinen Tiefständen erholen wird, ist zu erwarten. Als Geldanlage ist Gold zum langfristigen Investieren geeigneter als zum Realisieren kurzfristiger Wertzuwächse. Über einen Zeitraum von mehr als zehn bis zwanzig Jahren gesehen lässt sich eine Wertsteigerung als nahezu sicher ansehen, so dass die aktuellen Kurse weiterhin als Kaufsignal zu verstehen sind.

Image Credit: Jan Wowra – Fotolia

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.