Don't Miss

Geldanlagen: Richtig aufgestellt durch’s Jahr kommen – so geht’s

By on 29. Mai 2013

Das hören Sparer nicht wirklich gerne: Der Finanzsektor im Jahr 2013 bleibt geprägt durch eine schwache US-Konjunktur, Inflation und der Schuldenkrise rund um die Eurostaaten. Diese Umstände gestalten eine sichere Geldanlage mehr als kompliziert, denn das Verlustrisiko kreist über den meisten konventionellen Anlageformen. Um die Gefahr einzudämmen, raten Experten zu einer Streuung des Vermögens auf einen gesunden Mix.

Streuen gegen das Risiko – Anlegen im Jahr 2013

Experten aus Verbraucherzentralen und Wirtschaftsinstituten sind sich einig: Wer das Risiko spürbar minimieren möchte, der kommt um eine breite Fächerung des Vermögens nicht herum. Krisen betreffen niemals sämtliche Bereiche gleichstark, was die Argumentation für eine breite Aufteilung bestärkt. In jedem Fall solle von den Erfahrungen anderer Anleger (wie beispielsweise hier) profitiert werden und nach den aktuellen wirtschaftlichen Umständen gewichtet werden. Die früher als sicher geltenden Investitionen in Staatsanleihen, Bankeinlagen und Rentenfonds sind aufgrund der Schuldenkrise für Anleger nicht mehr attraktiv genug. Entweder stammen sie aus Krisenländern und werden als Gift für das Portfolio betrachtet oder sie werfen einfach nicht genug Rendite ab. Finanzexperten raten daher dazu, den sicheren Baustein eines Portfolios mit einem Festgeldkonto zu besetzen.

In welche Posten lohnt es sich zu investieren?

Die in 2012 entstandene Blase bei den Staatsanleihen ist inzwischen auf die stabilen Unternehmensanleihen übergesprungen und es ist kaum noch möglich, bei soliden Unternehmen attraktive Zinsen zu bekommen. Auch wertbeständige Anlagen wie Gold und Rohstoffe sind nur bedingt zur Stabilisierung des Depots zu empfehlen. Zwar steigt der Goldpreis kontinuierlich, doch aufgrund des hohen Preisniveaus ist ein Einstieg zum aktuellen Zeitpunkt mit Risiken verbunden. Hoffnungen auf Erfolg bieten derzeit die Aktien- und Immobilienmärkte. Wer hier mit einem ausreichenden Anlagehorizont einsteigt, hat gute Aussichten auf Rendite. Für Kleinanleger eignen sich dafür besonders spezielle Finanzprodukte, die mit einer guten Beratung verbunden sind. Auf diese Weise kann das Vermögen schnell und effektiv gestreut werden.

Streuen und Umschichten – Anlegen 2013 im Überblick
Trotz des krisenbedingten Schattens über diversen Anlageformen, können Anleger durch geschickte Streuung auf sichere Rendite hoffen. Der Mix aus Investitionen ist dabei der Schlüssel zum Erfolg, denn die Mischung minimiert das Risiko und macht das Depot gleichzeitig bedeutend stabiler. Wer die wirtschaftlichen Umstände im Auge behält und entsprechend umschichtet, bringt auch 2013 sein Vermögen sicher durch das Jahr.

Bild: thinkstockphotos, 158793844, iStock, lafralavaga

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.