Don't Miss

Geldanlagen mit Renditegarantie: neue Energien

By on 26. November 2013

Regenerative Energien spielen auch im Bereich Investment eine immer größere Rolle. Viele Anleger möchten zum einen ausschließlich Unternehmen und Projekte unterstützen, die ökologische, soziale und ethische Aspekte berücksichtigen. Zum anderen sehen viele Investoren in nachhaltig orientierten Unternehmen die besseren Chancen, auch zukünftig noch hohe Renditen zu erwirtschaften. Dass diese Rechnung aufgehen kann, zeigt die positive Entwicklung des Nachhaltigkeits-Index.

Die Investition in neue Energien kann sich auszahlen

Die Investition in erneuerbare Energien kann sich auch an der Börse auszahlen. Es gibt zum Beispiel einen ETF (Exchange-traded fund, dt. börsengehandelter Fonds), der im Jahr 2013 eine Rendite von 50 Prozent erwirtschaftet hat. Die Empfehlung, in erneuerbare Energien zu investieren, trifft bei einigen jedoch auch auf Skepsis: die zahlreichen Unternehmen der Solarbranche, die in den vergangenen Jahren Konkurs gingen, könnten zu der Annahme führen, dass nachhaltige Investments keinesfalls immer lukrativ sein können. Allerdings ist der Begriff Nachhaltigkeit nicht gleichbedeutend mit der Herstellung von Windmühlen oder Solaranlagen. Der Nachhaltigkeits-Index verfolgt das Ziel, Aktien zu bündeln, die nachhaltige Energiequellen erschließen und bereitstellen.

Die richtige Mischung führt zum Erfolg

Der Nachhaltigkeits-Index setzt dabei nicht nur auf Unternehmen, die erneuerbare Energien zur Verfügung stellen. Es werden auch Industrieunternehmen, Titel aus dem Gesundheitswesen und Anbieter intelligenter Steuerungstechnik berücksichtigt. Für Anleger ist die Tatsache, dass sich dieser Index so gut entwickelt, natürlich besonders positiv. Im laufenden Jahr ist der Index mit einer Rendite von bereits knapp 49 Prozent ein voller Erfolg.

Der New-Energy-Index wird von ETFs nahezu eins zu eins abgebildet. Investoren können diese Möglichkeit nutzen und in ETFs investieren, in denen 80 bis 90 Prozent der Aktien vertreten sind. Der Schwerpunkt des Index liegt in den USA. Danach folgen Investitionen in China, Dänemark und Deutschland. Die ersten Jahre waren zwar relativ schwach, mittlerweile startet der Index jedoch richtig durch.

Die richtige Geldanlage finden

Wenn Sie die für Sie optimalsten Energie-Fonds finden möchten, sollten Sie sich intensiv mit den verschiedenen Geldanlagen auseinandersetzen und gegebenenfalls beraten lassen. Ein Ansprechpartner für Anleger ist zum Beispiel auch der Investor ThomasLloyd, der sich auf nachhaltige Energien spezialisiert hat.


Bild: Fotolia, 32254696, lassedesignen

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.