Don't Miss

Dax mit zweitschlechtestem Jahr seiner Geschichte – Minus von 40%

By on 30. Dezember 2008

Am heutigen letzten Handelstag des Jahres 2009 beendet der Deutsche Aktienindex (DAX) das zweitschlechteste Jahr seiner Geschichte. Über das gesamte Jahr hinweg verlor der Leitindex 40,4 Prozent und blieb damit knapp drei Prozent unter dem Wert des Rekordjahres 2002.

Die großen Verlierer des Jahres sind ohnehin die Banken. Die meisten Geldinstitute reagierten einfach zu langsam auf die nahende Krise, die aus den USA herüber schwappte. Zudem die zahlreichen Risikogeschäfte, die so mancher Bank letztendlich das Genick brachen und selbst kleine Staaten wie Island an den Rand des Ruins beförderten. Was bleibt den Geldhäusern für die Zukunft? Definitiv eine Menge Skepsis, denn das Vertrauen der Verbraucher wurde erheblich missbraucht. Viele von ihnen sehen sich um Geld gebracht.

Letztendlich muss es der Wirtschaft und der Politik gelingen die Finanzkrise und ihre Auswirkungen wie drohende Arbeitslosigkeit, Konsumflaute und Firmenpleiten in den Griff zu bekommen. Geht dies schief, sind die Aussichten für die kommenden Jahre alles andere als rosig.

Wenigstens verabschiedete sich der Dax heute mit einem Plus von 2,24 Prozent und 4.810 Zählern aus dem Jahr 2009.

One Comment

  1. Tim Schäfer

    17. Januar 2009 at 20:47

    Die Chance Deines Lebens! Der DAX liegt 50 Prozent im Minus. Das sind Kaufkurse. Wer Cash hat und Geduld, der steigt ein. In 6,7 Jahren stehen die Kurse weitaus höher. Da bin ich mir sicher.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.